Okt
9
Fr
2020
CLAUDIA PICHLER @ "Zum Unterwirt" Gasthof Hartl
Okt 9 um 18:00 – 23:45

CLAUDIA Pichler mit Ihrem Programm “NED BLÖD…FÜR A FRAU!” 

am Freitag, 09. Oktober 2020

Einlass 18Uhr  Beginn 20 Uhr

Claudia ist nett, höflich, gscheit und ein hübsches Mädchen – also perfekt angepasst und dermaßen unauffällig. Aber: Claudia hat es satt!

Als echte Aubingerin, am zivilisatorischen Rande Münchens aufgewachsen, mit allen Isarwassern gewaschen und austriakisch gewürzt, rafft sich die passionierte Lethargikerin, die am liebsten auf dem Kanapee liegt und sinniert, auf und erobert die Kleinkunstbühne. Sie erzählt allzu menschliche Geschichten aus ihrer Welt, fabuliert über ihre Erfahrungen im Berufs-, Genuss- und Liebesleben, erörtert die Tücken religiöser Befindlichkeiten genauso wie die Freuden von Haustierbesitzern und die Missverständnisse, die nur Dialektsprechende erleben können. Claudia, die in München über Gerhard Polt promoviert hat, frönt dabei gern ungeniert und ganz unakademisch ihrem Grant, denn die Zeiten der Zurückhaltung sind vorbei! Dabei greift Frau Dr. Pichler bisweilen zum äußersten: ihrer Gitarre! Selbstgedichtet, arglos arrangiert und musikalisch schleierhaft, aber charmant interpretiert lassen ihre Songs Weltbewegendes bis Alltägliches in ganz ungeahntem Glanz erstrahlen.

Bisher machte Claudia Pichler im Trio „Die drei Haxn“ mit Anni Preuß und Michael Well die bayerische Kleinkunstlandschaft unsicher, jetzt also startet sie also mit ihrem ersten Solo-Programm durch. Dabei ist nicht nur „ned blöd“, sondern unwiderstehlich charmant, authentisch und erschreckend nixscheißert

Karten nur beim Gasthof Hartl

Tel. 08193 999517

Okt
30
Fr
2020
ROLAND HEFTER @ "Zum Unterwirt" Gasthof Hartl
Okt 30 um 18:00 – 23:45

ROLAND HEFTER Programm: “So lang ́s no geht“

am Freitag 30.Oktober 2020

Einlass 18 Uhr  Beginn 20 Uhr

„So lang’s no geht“ heißt das nagelneue Bühnenprogramm und die zugehörige neue CD von Roland Hefter.

Nach mittlerweile 30 Jahren auf der Bühne fallen ihm immer wieder neue Lieder und Geschichten ein.

Die Themen tragen unverwechselbar seine Handschrift: Das Leben mit alls einen Facetten und seiner innigen Liebe zur Heimat und zum Dialekt. Ohne jedoch jemals patriotisch oder stolz zu sein. Immer verbunden mit der tiefen Dankbarkeit, hier in Bayern leben zu dürfen.In einem Bayern, dass mehr zu bieten hat als nur die typischen Klischees von Weißbier,Lederhose und Blaskapelle. Einem schönen, gemeinsamen Bayern das weltoffen, bunt und tolerant ist.

Das ist die Kernaussage des neuen Bühnenprogrammes und genau das hat Roland Hefterin einzigartiger Weise mal deftig ehrlich, mal witzig aber auch in nachdenklichen Tönen und viel Herzblut auch erneut mit dem Programm „Solang ́s no geht“ eindrucksvoll geschafft.Neben den Sonnenseiten traut sich Roland Hefter aber auch eigene Niederlagen zu besingen. An diesen Rückschlägen jedoch nicht kaputt zu gehen, sondern zu wissen, dass es irgendwie doch immer weitergeht, ist auch im neuen Programm eine weitere Kernaussage.

Niederlagen oder Enttäuschungen gehören halt auch zum Leben.Lebensweisheiten im bayerischen Dialekt mit eingängigen Melodien und dazwischen die Geschichten aus dem uns allen bekannten Alltag. Was alles so passiert und zu sehen ist,wenn man mit offenen Augen bzw. ohne Scheuklappen durch ́s Leben spaziert.Aber auch ältere Ideen mit modifizierten Texten und Melodien, die jetzt vielleicht aktueller und angesagter sind als je zuvor, haben sich in das neue Programm von Roland Hefter geschlichen.

Die großen Themen des Lebens bleiben halt immer wieder die Gleichen. Nur das “Älter werden“ ändert ein wenig den eigenen Blickwinkel darauf…Seine Bühnenpräsenz und seine spontane, wie auch unkomplizierte Nähe zum Publikumsind dabei immer noch unverkennbar wie am ersten Tag!„So lang’s no geht“, so lang geht’s weiter… und zwar genau so lang, wie er und sein Publikum Spaß und Freude an den Liedern und Geschichten haben!

Das sind hoffentlich noch ein paar Jährchen…So lang halt, bis aus Ideen wieder neue Lieder entstehen und geschrieben sind, denn an die Rente und an ein Aufhören ist jetzt noch nicht zu denken

Karten nur beim Gasthof Hartl

Tel. 08193 999517

Nov
20
Fr
2020
Stefan Kröll @ "Zum Unterwirt" Gasthof Hartl
Nov 20 um 18:00 – 23:45

„Stefan Kröll“ Neues Programm GOLDRAUSCH 2.0

am Freitag, 20.November 2020

Einlass 18 Uhr  Beginn 20 Uhr

Neues Programm GOLDRAUSCH 2.0

Nach dem bayernweit erfolgreichen Programm „Gruam- Bayern von unten“, ist der Kabarettist Stefan Kröll nun mit seinem neuen Projekt „GOLDRAUSCH 2.0“ unterwegs.

Und wieder erwartet den Kabarett- Besucher ein lebendiger, skurriler und urkomischer Ritt durch seine abgründigen Themenwelten. Im „Goldrausch 2.0“ vermutet man zunächst im wörtlichen Sinne die Gier nach dem wertvollen Edelmetall, wie sie etwa in der faszinierenden Welt der Azteken vorkommt.

Tatsächlich ist die Kultur der Maya und Azteken auch Teil des Programms. Kenner der „Kröll-Programme“ wissen jedoch, dass hinter einem scheinbar harmlosen Thema eine explosive Mischung aus abgründigen Verbindungen und völlig unerwarteten Brüchen lauert.

Waren die Spanischen Eroberer Anhänger von Real Madrid oder Barcelona? Was hat der Opferkult der Azteken mit Privatpatienten zu tun? Und warum war „Schreiben nach Gehör“ schon bei den Maya der allergrößte Blödsinn? Es steckt wieder viel Kreatives und Unerwartetes in diesem Programm, von Joseph Beuys bis zu den Goldgräbern am Schliersee.

Karten nur beim Gasthof Hartl

Tel. 08193 999517

Dez
20
So
2020
A WEIHNACHTSGSCHICHT @ "Zum Unterwirt" Gasthof Hartl
Dez 20 um 17:30 – 20:00

A WEIHNACHTSGSCHICHT  – Liesl Weapon & Andreas Bittl

am Sonntag 20.Dezember 2020

Einlass 17:30Uhr  Beginn 19:30 Uhr

2019 Charles Dickens berühmt-berührende Geschichte auf Bairisch, von und mit Liesl Weapon und Andreas Bittl Programm:

 

Die beiden Münchner Kindl, die Kabarettistin Liesl Weapon und der Schauspieler Andreas Bittl, haben Charles Dickens berühmte Weihnachtsgeschichte „A Christmas Carol“ aus dem Jahr 1843 ins Bairische übertragen und einen szenischen Abend mit Musik daraus gemacht, den sie nun schon im vierten Jahr auf die Bühne bringen.

Mal humorvoll, mal besinnlich erzählen sie die Geschichte vom kaltherzigen Geschäftsmann Eberhard Gschaftl, der im München des 19. Jahrhunderts lebt.

Der alte Grantler wird von drei Geistern heimgesucht, die ihn mit seinem bisherigen Dasein konfrontieren und damit die jahrzehntealten Mauern um sein Herz zum Bröckeln bringen. Umrahmt wird die Erzählung von altbairischen Weihnachtsliedern, gschertn Gstanzln und hintersinninger Wirtshausmusik mit Akkordeon und Gitarre. Ein Programm wie Weihnachten selbst: bsinnlich, bseelt und bsuffa.

An jedem Spielort dabei: viele kleine hölzerne Sterne, gefertigt und gestiftet von einem befreundeten Zimmerer, die thematisch in die Geschichte eingewoben sind und die der Zuschauer am Ende jeder Vorstellung gegen eine Spende in selbstgewählter Höhe mit nach Hause nehmen kann. Die Spenden gehen bei den Tour-Stops in Bayern jeweils an eine ausgewählte regionale Organisation und im Münchner Raum an den KulturRaum München e.V. und die Münchner Tafel e.V.

Karten nur beim Gasthof Hartl

Tel. 08193 999517

Jan
7
Do
2021
Helmut A. Binser @ "Zum Unterwirt" Gasthof Hartl
Jan 7 um 18:00 – 23:45

„Löwenzahn“ -Das neue Bühnenprogramm 2021

am Donnerstag, den 07.01.2021 (Ersatztermin!)

***Die Karten behalten Ihre Gültigkeit oder können bis spätestens 01.10.2020 vor Ort zurück gegeben werden.***

Einlass 18 Uhr  Beginn 20 Uhr

Binser kommt mit neuem Programm. Was für eine Zahl. In der Lebensmitte angekommen präsentiert Musik-Kabarettist Helmut A. Binser sein nagelneues Bühnenprogramm „Löwenzahn“ und geht mit vollem Tatendrang ans Werk.

Denn nun im Hochsommer des Lebens gibt es viel zu tun. Ausruhen? Pustekuchen! Die Scheune im Garten ist noch nicht fertig, es sind noch nicht alle 60er-Witze erzählt und auch sein roter Mercedes aus den 80ern hat die Million Kilometer noch nicht erreicht.

Den Benz lässt Binser im neuen Programm gegen den Tesla antreten, überwindet heldenhaft seine Flugangst, düst wagemutig über den großen Teich in die Stadt der Engel, um dann doch wieder beim heimischen Misthaufen zu landen. Binser begleitet seine Lieder traditionell auf Gitarre und Quetsch’n, philosophiert über die bedrohlichen Tücken antialkoholischer Getränke und die ständige Gefahr von versehentlich auf YouTube gelandeten Heimvideos. Ob das alles so stimmt, wie es uns der Binser erzählt, das wissen nur der Meister Eder und sein Pumuckl. Aber eins ist sicher: es wird gewohnt bayerisch, spitzbübisch und äußerst schwarzhumorig.

Binser ist mit seinem neuen Programm „Löwenzahn” natürlich wieder in ganz Süddeutschland und Österreich unterwegs, um die Herzen der Kabarett Fans mit seiner zünftigen Art und seiner unerschütterlichen guten Laune im Sturm zu erobern.

Karten nur beim Gasthof Hartl

Tel. 08193 999517

Previous Next
Close
Test Caption
Test Description goes like this
Scroll Up
Kontakt
close slider

Adresse
Duringstrasse. 5
82299 Türkenfeld

Telefon: 08193 - 99 95 17
Fax: 08193 - 99 95 18

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo:        17.00 - 00.00 Uhr
Mi - So: 10.00 - 00.00 Uhr
Dienstag:  Ruhetag

Küche:
11.30 - 14.30 Uhr,
17.00 - 21.00 Uhr

Brotzeiten:
11.00 – 22.30 Uhr